Aktuelles 2014

11.12.2014 - Neue Abendkurse ab April

 

Wegen großer Nachfrage bieten wir auch im Frühling wieder Abendkurse an:

 

Abendkurs DGS-1 ab 21. April dienstags

18:00 - 19:30 Uhr, Infos und Anmeldung hier


Abendkurs DGS-2 ab 20. April montags

19:45 - 21:15 Uhr, Infos und Anmeldung hier


Abendkurs DGS-4 ab 20. April montags

18:00 - 19:30 Uhr, Infos und Anmeldung hier

03.12.2014

 

Pädagogische Fachkraft

neue Vollzeitmaßnahme mit DGS als Unterrichtssprache

 

Am Montag, 09. März 2015 beginnt unsere neue Vollzeitmaßnahme "Pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Gebärdensprache". Der Unterricht findet in DGS und Schriftsprache statt.

Wenn Sie gute bis sehr gute Gebärdensprachkenntnisse haben, können Sie an dieser Maßnahme teilnehmen, unabhängig vom Hörstatus. Ende ist am 14. August 2015.

Der Kurs richtet sich an gebärdensprachkompetente Personen ohne pädagogischen Berufshintergrund,  die sich beruflich neu orientieren möchten und gerne mit Gebärdensprache mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten würden. Mögliche Einsatzbereiche sind z. B. Kindergartenbegleitung oder Frühförderung mit Gebärdensprache.

Eine Förderung über einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur ist möglich.

Weitere Infos finden Sie hier.

11.11.2014

 

Aufführung Tanz und Gebärdensprache in Ludwigshafen

 

Am 20./22. November 2014 findet im Theater im Pfalzbau Ludwigshafen das Tanzfestival "No Ballet" statt.

Dort wird auch die Choreographie "About Strange Lands and People" von Joshua Monten aufgeführt. Das Stück ist eine Mischung aus Tanz und Gebärdensprache.

Infos zum Stück (in Englisch) gibt es hier.

Infos zu Karten, Anreise etc. hier.

 

17.10.2014

 

Arbeitserzieher/in oder Erzieher/in ( hörend)

mit erweiterten Kenntnissen in Gebärdensprache

für Schulbegleitung

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Festanstellung gesucht.

 

Unser Team aus tauben und hörenden Fachleuten bietet in Heidelberg und Umgebung verschiedene Dienstleistungen rund um die Gebärdensprache an.

 

Für den Bereich Frühförderung/Schulbegleitung suchen wir eine Fachkraft, die ein taubes autistisches Kind in der Schule begleitet.

 

Wir erwarten:

 

° Hohe Kompetenz in Deutscher Gebärdensprache ist zwingend erforderlich

° pädagogischer Hintergrund

° Erfahrung im Umgang mit Autismus, kinderlieb

° zuverlässig und belastbar, mobil

° PKW-Führerschein (wäre von Vorteil)

 

Wir bieten:

 

° Festanstellung mit leistungsgerechtem Gehalt und allen Sozialleistungen

° Angenehmes Betriebsklima

 

Bei Interesse bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen per E-Mail an:

info@gebaerdenverstehen.de

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

GebärdenVerstehen e.Kfr.

Jana Schwager

Karolingerweg 12

69123 Heidelberg

                                                                                                             12.10.2014

 

Gebärdensprachkompetente Kindergartenbegleitung

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine Festanstellung eine/mehrere Fachkraft/Fachkräfte, die taube Kinder im Kindergarten begleiten.

 

Voraussetzungen:

  • Hohe Kompetenz in Deutscher Gebärdensprache ist zwingend erforderlich. LBG genügt nicht.
  • kinderlieb
  • pädagogisches Hintergrundwissen
  • zuverlässig und belastbar
  • Führerschein Klasse B (PKW).

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20-30 Stunden oder nach Vereinbarung, hauptsächlich vormittags ab 8 Uhr. Auch Nachmittagseinsätze sind möglich.

 

Bitte bewerben Sie sich schriftlich (GebärdenVerstehen e. Kfr. Jana Schwager, Karolinger Weg 12, 69123 Heidelberg) oder per E-Mail (info@gebaerdenverstehen.de) mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

26.09.2014 - Neue Kurse für Anfänger

 

Wegen großer Nachfrage bieten wir neue Einsteigerkurse DGS-1 an:

 

Abendkurs DGS-1 ab 20. Oktober montags

19:45 - 21:15 Uhr

Wochenendkurs DGS-1-1.4 am 25.+26. Oktober

jeweils 9:00 - 16:30 Uhr

Infos und Anmeldung hier

18.08.2014 - Rezertifizierung und Maßnahmezulassung

 

Rechtzeitig vor dem Ablauf unserer bisherigen AZAV-Zertifizierung als Bildungsträger haben wir die Rezertifizierung erfolgreich bestanden, welche nun bis 2017 gelten wird.

 

Ebenso haben wir die Zulassung und die Maßnahme- nummern für unsere neuen Vollzeitmaßnahmen "Zusatz- qualifikation Gebärdensprache" und "Pädagogische Fachkraft mit Gebärdensprache" bekommen, so dass wir nach wie vor Bildungsgutscheine der Arbeitsagentur einlösen können.

 

07.07.2014 - Zwei-Welten-Stammtisch in Karlsruhe

 

mit gehörlosem Besuch aus Australien / Vietnam, der über sein Leben erzählt.

Seine Familie ist duch "Agent Orange" betroffen, viele Familienmitglieder sind dadurch schwerhörig oder ertaubt.

Er lebt u. a. als Gebärdensprachdolmetscher in Australien.

 

Wann? Donnerstag, 10. Juli 2014 um 18 Uhr

Wo? In der Gaststätte "In der Fritschlach" im Gehörlosen-Zentrum

Im Jagdgrund 8

76189 Karlsruhe-Daxlanden

 

Leitung: Cordula Münz (hörend und gebärdensprachkompetent)

 

Mitmachen können alle, egal ob hörend, hörbehindert oder gehörlos. Am Stammtisch soll lebhaft in Gebärdensprache kommuniziert werden.

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

30.06.2014 - Staatlich geprüft bestanden!

 

Am 25. und 26. Juni 2014 hat unser freier Mitarbeiter Horst Schwager die staatliche Prüfung zur Dozent für die Deutsche Gebärdensprache beim Landesschulamt und Lehrkräfteakademie in Darmstadt bestanden. 

 

Unser Team gratuliert zu seinen Leistungen und freut sich sehr mit ihm.

 

28.06.2014 - Pressearbeit - Schwetzinger Zeitung vom 25.06.2014

 

 

Wie sich mit Händen reden lässt

 

 

Ein Hund hechelt - das wissen Lily Lange, Xenia Gurev, Luisa Becker und Ceylin Ercan (linkes Bild, von links). Daneben üben die Kinder während des Projekts, wie sie mit verbundenen Augen kommunizieren.

Ketsch.

Wie hört sich ein Hund an? Welche Geräusche macht ein Hase? Wie beschreibt ein Kind die Tiere seiner Umgebung, wenn es keine gesprochene Sprache hat?

 

Na klar, ein Hund macht Männchen und hechelt, wissen die Mädchen, die an diesem Morgen auf den Stühlen im "Forscherzimmer" sitzen und gespannt auf die beiden Menschen vor ihnen achten. Dort gehen die Daumen hoch. "Gut gemacht! Und wie stelle ich einen Bär dar?"

 

Marco Schwager hält ein Kärtchen mit dem Abbild eines Bären hoch. Der Mann, der selbst nur mit Hilfe der Gebärdensprache kommuniziert, blickt interessiert in die Runde. "Genau! Es sind die Puschelohren, mit denen man einen Bär darstellen kann." Lily, Xenia, Luisa und Ceylin sind fasziniert. So hatten sie es sich kaum vorgestellt, wenn man gar nicht sprechen kann oder soll. Doch als kleine Forscher wollen sie es an diesem Tag genauer wissen. Nur: Was bedeuten die Zeichen, die Schwager und Heilerziehungspflegerin Katharina Bär in die Luft malen?

 

Sich mit Gesten ausdrücken

 

Beide sind Mitarbeiter bei "GebärdenVerstehen" in Heidelberg-Wieblingen und haben die Einladung in den Kindergarten "Villa Pusteblume" gerne angenommen, "um zu zeigen, dass Kommunikation mit Händen und Bewegung möglich ist". Oft wüssten die Kinder, wie ein Tier sich anhört oder anfühlt. Aber wie bewegt es sich eigentlich? Denn auch darin stecke Kommunikation.

 

Erzieherin Ulrike Vay nickt: "Die Kinder haben das ganz schnell begriffen." Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Jannina Pöschel und Annette Kemptner hatte sie das Jahresthema "Kommunikation" im Kindergarten in zwei Forschertage voller Projekte gepackt. Reichlich Vorbereitungsarbeit für die drei Frauen, doch die neugierigen Kinder machten diese Zeit wett - insbesondere, wenn die Projekte sie nachhaltig beeindrucken - und natürlich auch Spaß machen.

 

Kichernd stehen Taha Kilican und sein Kumpel Mohamed Nasser im Flur des Kindergartens und ziehen sich die Schlafbrillen vom Gesicht. Ohne Sicht durch den Flur zu laufen, sei schon ganz schön kniffelig. Das "dunkle Zimmer" aber grenze an eine Herausforderung. "Ich habe mich mit einem Stock vorangetastet", berichtet Taha voller Stolz und natürlich könne er damit Hindernisse umschiffen.

 

Die Dinge, die im verdunkelten Raum parat lagen, hat er ebenso schnell herausgefunden: Salzstangen und Pinsel. Gleich nebenan herrscht noch immer geisterhafte Stille. Die Kinder in diesem Raum haben die Finger auf die Seiten eines Buches gelegt, das - und hier treffen sich die erstaunten Blicke der Kleinen - keinen einzigen Buchstaben enthält. Braille nennt sich diese Schrift, die nur Erhebungen kennt. Das Buch erzählt also doch Geschichten. Wer sie lesen will, muss die Schrift kennen. Piktogramme und Symbole - auf die Jagd nach der nonverbalen Kommunikation machen sich die Kinder auch im Außengelände, denn dort finden sich viele Zeichen, die helfen, zu kommunizieren: Hier ist der Feuerlöscher, hier ist das Büro.

 

Susanne Holzinger hält Nico einen langen Gartenschlauch entgegen: stille Post einmal lautstark. Am anderen Ende des Schlauches mit Trichter kann ihn sein Gegenüber verstehen. Den Button an seinem Revers findet er übrigens "super", denn da steht sein Name. Auch wenn er ihn nicht lesen kann - nicht einmal, wenn er schon ein Schulkind wäre. Denn die Buchstaben sind in Kyrill geschrieben. Schnell betrachtet er noch mal die schwarzen Striche und schon läuft er wieder vor Abenteuerlust laut rufend seinen Kumpels hinterher. Denn das ist doch die Sprache, die alle Kinder dieser Welt am besten verstehen.

 

© Schwetzinger Zeitung, Mittwoch, 25.06.2014

27.06.2014 - Sommerkurs DGS 1

Wegen großer Nachfrage bieten wir wieder einen Sommerkurs DGS 1 für Einsteiger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen an.

Der Sommerkurs umfasst doppelt so viele Unterrichtseinheiten wie ein Wochenendkurs, daher haben Sie in entspannter Atmosphäre besonders viel Zeit zum Üben und Vertiefen.

 

Preis 200 Euro

Lehrmaterial ist im Preis enthalten.

Sie können sich ab sofort anmelden.

Kurs wird durchgeführt.

 

Die Termine:

4.-7. August 2014

(Montag bis Donnerstag, jeweils 9 - 16:30 Uhr)

Die Dozentinnen sind Klaudia Bork und Martha Julich-Backes.

28.03.2014 - Weitere kostenlose Schnupperkurse

Tag Datum     Uhrzeit     Nummer  
Donnerstag  8. Mai 2014     9.00 bis 10.30 Uhr     SK-A  
Donnerstag  8. Mai 2014     11.30 bis 13.00 Uhr     SK-B

 

Donnerstag

 8. Mai 2014

   

14.00 bis 15.30 Uhr

   

SK-C

 
 Freitag  9. Mai 2014      9.00 bis 10.30 Uhr     SK-D  

Sie müssen für diesen Tag keine Voraussetzungen mitbringen und können sich in Gebärden-sprache bereichern lassen. Die Kurse finden in einer entspannten Atmosphäre statt.

 

Eine Voranmeldung ist erforderlich, damit wir planen können.

Getränke stellen wir zur Verfügung.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

07.03.2014 - Filmvorführung "Die Gehörlosen in der NS-Zeit" mit einer Einführung durch Helmut Vogel und anschließender Diskussion

 

am Mittwoch, 09. April 2014          16-18 Uhr in Klingenmünster

Einladung Filmveranstaltung Die Gehörlos
Adobe Acrobat Dokument 256.0 KB

Der Dokumentarfilm zeigt auf, wie die vor 1933 bestehende Vielfalt im Leben  Gehörloser während des Nationalsozialismus zerstört worden ist, aber auch in welcher Weise hörbehinderte Menschen und ihre politischen Verbände in die nationalsozialistischen Machenschaften verwickelt waren. Schließlich wird verdeutlicht, wie nach 1945 die Vielfalt im Leben Gehörloser wieder langsam „zurückkehrt“.

 

Veranstaltungsort:

Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie

BKV-Zentrum (Gebäude 34)

Konferenzraum 1

Weinstraße 100

76889 Klingenmünster

Flyer Ausstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.8 KB

Ansprechpartnerin:

Cordula Münz

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und- psychotherapie

Oberärztin der Institutsambulanzen des Pfalzinstituts

 

06349 / 900-3800

cordula.muenz@pfalzklinikum.de

Info-Flyer__Institutsambulanz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.5 KB

05.03.2014 - Jana Schwager im Beirat des ESGB-Forschungsprojekts

 

Jana Schwager berät als Beirätin das Modellprojekt "Erfolgreiche schwerhörige und gehörlose Menschen im Beruf - Arbeits- und Lebenswelten, Bildungsgeschichten und Personen". Das Projekt wird von Prof. Dr. Manfred Hintermair an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg durchgeführt und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Ziel ist es, durch Interviews die Bedingungen und Faktoren für individuellen Berufserfolg zu finden und diese Erkenntnisse später in Aus- und Weiterbildungsprogrammen vom Kindergarten bis zur Hochschule nutzbar zu machen.

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

04.03.2014 - Neue Wochenendkurse DGS 1

 

Wegen großer Nachfrage bieten wir weitere Kurse DGS 1 für Einsteiger an.

 

Preis 100 Euro (ermäßigt 85 Euro) incl. Mwst. pro Wochenende

Lehrmaterial ist im Preis enthalten.

Sie können sich ab sofort anmelden.

 

Die Termine:

 

DGS 1.2:   12.+13. Juli 2014

DGS 1.3:   20.+21. September 2014

 

24.02.2014 - Arbeitserzieher/in oder Erzieher/in (taub oder hörend)

mit guten DGS-Kenntnissen gesucht

 

für eine integrative Schulbegleitung in Festanstellung.

 

Ausführliche Informationen unter Stellenangebote

13.02.2014 - Kostenlose Schnupperkurse im Mai

Am Samstag,  17. Mai 2014

bieten wir wieder kostenlose Schnupperkurse für Sie an!

Tag Datum     Uhrzeit     Nummer  
Samstag 17. Mai 2014     10.00 bis 11.00 Uhr     SK5-2014  
Samstag 17. Mai 2014     12.00 bis 13.00 Uhr     SK6-2014

 

Samstag

 17. Mai 2014

   

14.00 bis 15.00 Uhr

   

 SK7-2014

 
                 

Sie müssen für diesen Tag keine Voraussetzungen mitbringen und können sich in Gebärden-sprache bereichern lassen. Die Kurse finden in einer entspannten Atmosphäre statt.

 

Eine Voranmeldung ist erforderlich, damit wir planen können.

Getränke stellen wir zur Verfügung.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

10.02.2014 - Dolmetscher/in für deutsche Gebärdensprache gesucht


Für den Bereich Dolmetschen suchen wir Dolmetscher/in für Deutsche Gebärdensprache zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Festanstellung.

 

Ausführliche Information unter Stellenangebote

 

31.01.2014 Ausgebucht ! Keine weitere Anmeldung für WE-DGS 4 mehr möglich!

 

Unser Wochenendkurs-DGS 4 am 29. und 30. März 2014 ist restlos ausgebucht!

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse für unseren am 31. Mai und 1. Juni 2014 stattfindenden Wochenendkurs WE-DGS 4.2 an. Die Plätze sind noch frei.

 

26.01.2014 - Kostenlose Schnupperkurse im März

Am Sonntag,  2. März + 23. März 2014

bieten wir wieder kostenlose Schnupperkurse für Sie an!

Tag Datum     Uhrzeit     Nummer  
Sonntag 02. März 2014     09.00 bis 12.30 Uhr     SK1-2014  
Sonntag 02. März 2014     13.00 bis 16.30 Uhr     SK2-2014

 

 

Sonntag

 

23. März 2014

   

 

09.00 bis 12.30 Uhr

   

 

SK3-2014

 
Sonntag 22. März 2014     13.00 bis 16.30 Uhr     SK4-2014  

Sie müssen für diesen Tag keine Voraussetzungen mitbringen und können sich in Gebärden-sprache bereichern lassen. Die Kurse finden in einer entspannten Atmosphäre statt.

 

Eine Voranmeldung ist erforderlich, damit wir planen können.

Getränke stellen wir zur Verfügung.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

25.01.2014 - Neue Wochenendkurse DGS 1- 5

 

Wegen großer Nachfrage bieten wir einen weiteren Durchlauf unserer Wochenendkurse DGS 1 bis DGS 5 an

 

Preis 100 Euro (ermäßigt 85 Euro) incl. Mwst. pro Wochenende

Lehrmaterial ist im Preis enthalten.

Sie können sich ab sofort anmelden.

 

Die Termine:

 

DGS 1.2:   08.+09. Februar 2014

DGS 2.2:   29.+30. März 2014

DGS 3.2:   26.+27. April 2014

DGS 4.2:   31. Mai + 1. Juni 2014

DGS 5.2:   28.+29. Juni 2014

24.01.2014 - Neue Intensivkurse DGS 1 bis DGS 5

 

Wegen großer Nachfrage bietet Jana Schwager in diesem Jahr wieder Intensivkurse von Montag bis Donnerstag an. Sie umfassen mit 32 UE doppelt soviel Unterrichtszeit wie die Wochenendkurse Dadurch haben Sie mehr Zeit zum Üben und können besser in die Sprache eintauchen.

 

Die Termine sind:


Intensivkurs DGS 1

am 07.-10. April 2014

9.00 bis 16.30 Uhr


Intensivkurs DGS 2

am 12.-15. Mai 2014

9.00 bis 16.30 Uhr

 

Intensivkurs DGS 3

am 23.-26. Juni 2014

9.00 bis 16.30 Uhr

 

Intensivkurs DGS 4

am 1.-4. September 2014

9.00 bis 16.30 Uhr

 

Intensivkurs DGS 5

am 29. September - 2. Oktober 2014

9.00 bis 16.30 Uhr

 

Jeder dieser Kurse kostet 200 Euro incl. Mwst.

Lernmaterial ist im Preis enthalten.

Sie können sich ab sofort anmelden.