Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GERS) und internationale Zusammenarbeit im Bildungsurlaub

Dieser Kurs findet in DGS als Unterrichtssprache statt. Dadurch ist der Kurs unabhängig vom Hörstatus barrierefrei zugänglich. Gebärdensprachkompetenz ist für die Teilnahme zwingend erforderlich.

 

Inhalte:

·         Entstehung und Zielsetzung des GERS

·         Europarat, ECML und internationale Kooperationspartner

·         GERS für Gebärdensprachen

·         Gebärdensprachlinguistik

·         Indikatoren und Kommunikationsanlässe

·         Die Kompetenzniveaus A 1 bis C 2

·         Globalskala, Deskriptoren und Selbstbeurteilungsraster

·         L1 und L2-Sprache

·         Anwendung in Unterricht und Assessment

 

Diesen Kurs können Sie nach den Bildungsurlaubsgesetzen folgender Bundesländer als Bildungsurlaub besuchen:

  • Baden-Württemberg
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

Welches Bildungsurlaubsgesetz für Sie anwendbar ist, erfahren Sie von Ihrem Arbeitgeber.

 

 

Dieser Kurs ist über die Bildungsprämie förderfähig. Gerne beraten wir Sie zu Fördermöglichkeiten.

 

 

GERS und internationale Zusammenarbeit im Bildungsurlaub

Umfang         40 Unterrichtseinheiten / 5 Tage

Kursgebühr      360,00 EURO inkl. Mwst.

                         320,00 EURO inkl. Mwst. ermäßigt für Schüler / Studenten

 

 

 

 

Termin

 

 

Referentin

BU-GER-JS36

GERS und internationale Zusammenarbeit

 

Montag bis Freitag

04. bis 08. September 2017

 

Jana Schwager

staatlich geprüfte Dozentin für Gebärdensprache

anmelden

Mo - Fr

09.00 - 16.00 Uhr



aktualisiert: 20.07.2017