Modul 3

Modul 3 ist für Sie geeignet, wenn Sie bereits fließend in Gebärdensprache kommunizieren können. Wir bieten eine intensive Vorbereitung auf die Kommunikation in Gebärdensprache im Beruf:

 

  • Erweiterung der Gebärdensprachkompetenz
  • grundlegender Fachwortschatz
  • Kultur und Geschichte tauber Menschen
  • praxisorientierte Übungen zur DGS-Produktion und -Rezeption
  • Erweiterung des Wortschatzes um Idiome


 

Unterrichtsziel:

 

Direkte Kommunikationsfähigkeit in Gebärdensprache in erlernten Beruf, um neue Zielgruppen barrierefrei ansprechen oder neue Tätigkeiten ausüben zu können (kein Dolmetschen).

 

Dauer: 240 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten) inkl. Prüfung und Selbstlernphase (Lernforum)

 

Dozenten:

 

Jana Schwager, (taub)

staatlich geprüfte Dozentin für Gebärdensprache/Gebärdensprachpädagogin

 

Horst Schwager, (taub)

staatlich geprüfter Dozent für Gebärdensprache

 

Marco Schwager, (taub)

Gebärdensprachpädagoge

 

Helmut Vogel, M. A. (taub)

Erziehungswissenschaftler

 

Jürgen Endress, (taub)

Gebärdensprachpoet

 

Termin:

 

ab 22. September 2017M 3-18                                                anmelden 

12 Wochenenden inkl. Praxis und Prüfung

M3-18 Termine
Termine M3-18 Expose.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.2 KB
Freitag     18.00 bis 21.15 Uhr
Samstag   09.00 bis 16.30 Uhr  
Sonntag    09.00 bis 16.30 Uhr
 

 

Abschluss: Zertifikat "Zusatzqualifikation Gebärdensprache" nach bestandener Prüfung

Kosten: Bitte anfragen!

 

Hinweis:

* Arbeitslosigkeit: Finanzielle Förderung durch den zuständigen Reha-Träger ist auf Antrag und im individuellen Einzelfall möglich.

 

* Arbeitnehmer: Wir beraten Sie gerne zu Fördermöglichkeiten.

 

* Eltern tauber oder sprachbehinderter Kinder: Es ist möglich bei der Eingliederungshilfe die Kostenübernahme zu beantragen.